Translate

Monday, 30 July 2012

Typische Reklamation und Lösung

Sehr geehrter Herr Renner,

es war genau wie Sie beschrieben haben, der FuelSaver lag oberhalb der Sicherheitsklappe.
Die Sicherheitsklappe sitzt bei meinem BMW unmittelbar am Tank:
http://de.bmwfans.info/parts/catalog/E61N/Touring/Europe/530xd-M57N2/LHD/N/2007/november/browse/fuel_supply/fuel_tank_mounting_parts/
Nach etwa 4 Tankfüllungen mit Fuelsaver am Tankboden (statt im Einfüllstutzen) brauchte ich von Enns bis Innsbruck bei Konstant 110 km/h 5,5 Liter pro 100 km
(vorher 6,2 Liter pro 100 km). Wenn ich die selbe Strecke (Enns bis Innsbruck) bisher am „Radar-Limit“ gefahren bin,(Geschwindigkeitsbeschränkungen +10 Km/h, Autobahn + 15 Km/h, Deutschland wo keine Beschränkungen sind etwa 180 km/h) brauchte ich bisher etwa 8,5 bis 9 Liter auf 100 km. Letzes mal, nach etwa 5 Tankfüllungen mit Fuelsaver am Tankboden lag ich bei etwa 7,5 Liter !

Liebe Grüße P. Josef
_____________________________________________________________
Gesendet: Montag, 02. Juli 2012 10:22
An: P. Josef - AON
Sehr geehrter Herr P.,

ist es sichergestellt, dass der BE-Fuelsaver am Tankboden ist, da ab BJ 2006 noch eine Sicherheitsklappe 60 cm nach der Tanköffnung ist. Dann kann er dort hängen bleiben und wirkt natürlich nicht.

Mit freundlichen Grüßen

Herbert Renner
______________________________________________________________

Am 2. Juli 2012 10:14 schrieb P. Josef - AON <>:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich haben vor eineinhalb Jahren einen FuelSaver gekauft. Auf Ihr anraten nahm ich für meinen BMW 530 XD (Diesel, 3 Liter Hubraum, 235 PS – 173 KW) den FuelSaver Type M. Der FuelSaver liegt, wie in der Anleitung beschriebenan einer Schnur befestigt im Tank. (am Tankboden) Es sind bis jetzt keine signifikanten Einsparungen eingetreten. Ich bin vor dem Einbau des FuelSaver einige Male beruflich von Niederösterreich nach Tirol und retour mit Tempomat auf 110 km/h gefahren, (6,2 Liter/100 Km) und fahre nachwievor mehrmals pro Jahr dieselbe Strecke, hin und wieder mit Tempomat auf 110 km/h, und im Verbrauch ist keine signifikante Verringerung eingetreten (Verbrauch schwankt bei diesen Fahrten im Bereich von 0,1 bis 0,2 Liter auf 100 km, aber keine Tendenz zu Einsparung zu erkennen)
Ich habe leider die Rückgabefrist übersehen, war gerade eine sehr stressige Zeit,darum habe ich mich dann nicht mehr gemeldet. Jetzt lese ich immer wieder davon, dass es doch zufriedene Kunden gibt. Gibt es irgend welche Möglichkeiten, Maßnahmen, dass mein FuelSaver auch bei meinem Fahrzeug funktioniert ?
Was schlagen Sie vor ? Danke !

Freundliche Grüße

P. Josef

Friday, 13 July 2012

Raum und Zeit Artikel

Die Zeitschrift Raum und Zeit berichtet auf 6 Seiten über den BE-Fuelsaver. Natürlich wurde auch ein Redaktionstest an einem Auto BJ 2011 durchgeführt mit über 10% Ersparnis. 

zum Online lesen (nur Text) http://www.raum-und-zeit.com/r-z-online/bibliothek/naturwissenschaft/freie-energie/befuelsaver.html