Translate

Tuesday, 28 May 2013

Sauberer Diesel auch Ohne Partikelfilter !


Messung 2013
miles/gallon : 18.08 -> 19.58

Mein Freund und versierter KFZ-Techniker hat mir vor Antritt meiner Urlaubsfahrt nach Kroatien am 1.6. 2011 den BE-Fuelsaver ohne mein Wissen in Tank meines Wohnmobiles eingebaut. Er weiß das ich meinen Fiat Ducato BJ2009 mit einem Kilometerstand von 14.352 km sehr pfleglich behandle und äußerst treibstoffsparend bewege. Innerhalb von 3 Wochen bin ich 2700 km gefahren und habe festgestellt das sich der Verbrauch von 13 auf 12 Liter/100km reduzierte. Nach meiner Rückkunft hat mich mein Freund über den Einbau informiert und dabei ist mir auch die Verbrauchsreduktion von 1 Liter klar geworden, der BE-Fuelsaver hat seine Wirkung wahrhaftig gezeigt und ein Placeboeffekt ist damit ausgeschlossen.
Bei der Abgasmessung 2013 wurde ein Trübung von 0,08 gemessen. Werte wie mit Filter !
Das Fahrzeug hat aber keinen Partikelfilter

Erwin Banek
Schwarzenbach

3163 St. Veit/Gölsen
0664 1429940
erwin.banek@kabelweb.at


www.n-g.at www.be-fuelsaver.at

Versuchsfahrzeug BMW Z3 - Abgase nach 12 Jahren = 0

Messung 2010
Der BMW Z3 ist das erste Versuchsfahrzeug mit dem BE-Fuelsaver® und läuft nun seit 12 Jahren. Gerade alte BMW sind für schlechte Abgaswerte bekannt. Die Messungen 2013, 2010 sprechen für sich, da kann sogar so manches Neufahrzeug nicht mithalten. Der Z3 kennt nur die Bestnote Null ! Also Co (Kohlenmonoxid) und HC (Kohlenwasserstoff) sind gleich 0.

Diese Messung ist kein Einzelfall, wie man weiter unten auf unserer Seite nachlesen kann !
Messung 2013

www.n-g.at www.be-fuelsaver.at

Wednesday, 15 May 2013

Niederösterreichische Nachrichten berichten über die Stadtgemeinde Neulengbach und BE-Fuelsaver®


Spritsparen mit Plasmatechnologie


Die Stadtgemeinde Neulengbach und Firma New Generation aus Burgkirchen in Oberösterreich haben zu einem interessanten Vortrag bezüglich Reduzierung von Schadstoffausstoß und Treibstoffverbrauch geladen. Im Rahmen der Veranstaltungen wurden auch die Erfahrungsberichte über einen Flottentest bei der Stadtgemeinde Neulengbach vorgestellt. STR Ing. Mag. Alois Heiss und STADir. Leopold Ott: „Nachdem die uns vorliegenden Berichte zwar überzeugend aber für uns „unglaublich“ geklungen haben, haben wir Herrn Bieder um einen Produkttest bei drei von uns ausgewählten Fahrzeugen ersucht. Im Produkttest sind dann ein Bauhof-LKW der Marke Mercedes Axor, ein VW Golf und eine BMW eingesetzt worden. Wir sind weder Physiker noch Chemiker oder Fahrzeugtechniker und können die Ergebnisse zwar nicht erklären. Tatsache ist es aber, dass bei allen Testfahrzeugen spürbare Verbrauchsreduzierungen erreicht werden konnten! Der FuelSaver hat in jedem Fall zu einer Reduzierung der Verbrauchswerte geführt!“
Ing. Herbert Renner hat in seinem Vortrag in nachvollziehbarer Art und Weise die Wirkung des umweltschonenden „Spritsparstiftes“ erläutert.  Die anwesenden Besucher sind den Ausführungen mit großem Interesse gefolgt und haben diese mit Begeisterung aufgenommen.
Informationen zum „Spritsparstift“ gibt es auch auf der Homepage http://www.be-fuelsaver.at/magix/referenz.htm.

www.n-g.at www.be-fuelsaver.at

Friday, 3 May 2013

Durchbruch im Schiffsbereich bei erfolgreichen 6,2%

(c) Detlef Wirtz
Für den ersten größeren Schiffstest mit dem BE-Fuelsaver @ XXL wurde das Frachtschiff MS FUTURA ausgewählt, daß die Route Maas - Rhein fährt. Da die Bedingungen  (Ladung, Wasserströmung etc.) nie vergleichbar sind, hat ein Ingenieure des Motorherstellers dem Kapitän vorgeschlagen, Steuerbord und Backbord Motor gleich einzustellen (Leistung, Drehzahl und Verbrauch) und dann diese beiden Motoren zu vergleichen. Die Vergleich bei diesen identen Einstellungen ergab eine Verbrauchsabweichung im Promille Bereich. Damit war die ideale Basis gegeben, um mit Rechten und Linken Motor zu vergleichen, wenn der BE-Fuelsaver® XXL verwendet wird. Dieser wurde in den Tagestank der Steuerbordmaschine eingebaut. Der Verbrauchsvergleich nach 4 Fahrten Dillingen - Rotterdam und Antwerpen - Dillingen ergab eine Ersparnis von 6,2% und damit  ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis!  Der XXL wird nun nochmals angepasst, um einen höheren Spareffekt zu erzielen.

Technische Daten:
Treibstoff:  Handelsüblicher Diesel
Motordaten: 2 x Cummins QSK 50 a 1200 kw Diesel
Ladekapazität FUTURA:            2547 to ( auf 3,20m)
                     MATURA:            2226 to ( auf 3,20m)
Durchschnittliche Lademenge: ca. 4.450 to
Abmessungen gesamt: 172 m Länge ; 11,45 m Breite
ARA Häfen ( Rotterdam/ Antwerpen) – Dillingen / Saar

Kapitän:
Detlef Wirtz
Löllberg 3